Gesundheitsfördernde Gestaltung

Design für Gesundheit und Wohlbefinden

Zwischen der Gestaltung und der Gesundheit lassen sich zahlreiche Schnittstellen identifizieren. Klassischerweise befasst sich das Industriedesign auf diesem Gebiet in besonderem Maße mit Aspekten der Ergonomie, der konzeptionellen Optimierung von Systemen und der formal-ästhetischen Gestaltung. Designforschung bedeutet hierbei innovative Lösungsansätze und Prozesse methodisch strukturiert und argumentativ belastbar zu untersuchen.

Ebenso relevant ist auch die Erlebnisebene des Entwurfsgegenstandes. Die zunehmende Bedeutung der Patient Experience sowie nutzerzentrierte Methodiken, die die multisensuelle Wahrnehmung und das Erleben von medizinischem Personal, Betroffenen und Angehörigen berücksichtigt, ist hierbei sowohl aus praktischer wie auch forscherischer Perspektive von großer Relevanz.

Dabei unterstützen Paradigmen wie das psychosocially supportive Design und das salutogenic Design als konzeptionelle Impulsgeber. Ein empiriegestützter Ansatz im Sinne des Evidence-based Design lässt sich für den medizinischen und therapeutischen Kontext nicht ersetzen. An der Schnittstelle zwischen Gesundheitsförderung und Gestaltung sind vor diesem Hintergrund empirische Forschungsmethoden eine wertvolle Erkenntnisquelle, um konzeptionelle Ziele auf unterschiedlichen Handlungsebenen zu erschließen und Entwürfe zu evaluieren.

Der Aspekt der Gesundheit beschränkt sich dabei nicht alleine auf den institutionellen Rahmen des medizinischen Versorgungssystems, sondern umfasst zunehmend den domestischen und öffentlichen Raum. Gestaltungsansätze zur Steigerung der körperlichen Aktivität, Sozialität und individuellen Teilhabe sind nur einige Themen, mit denen Sicht das Forschungsfeld „Health“ befasst.

   

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Dr. Jonas Rehn
Fachbereich Gestaltung
Tel: +49 (0)6151.16 302 58 
jonas.rehn@h-da.de

Aktuelle Publikationen

Rehn, Jonas (2020): System Innovations in Design for Aging. A Research-Driven Multi-Stakeholder Framework for Transforming Health Systems. In: International Academic Forum (Hg.): The European Conference on Aging & Gerontology 2019. Official Conference Proceedings. EGen 2019. University College London, 08.12.2019. Naka Ward, Nagoya, Aichi, Japan, S. 13-20.

Download Conference-Paper

 

Rehn, Jonas (2018): Design model for health behaviour change. In: Christer Kirsty, Claire Craig und Dan Wolstenholme (Hg.): Proceedings of the 5th European International Conference on Design4Health. Sheffield, UK, 4th – 6th September 2018: Sheffield Hallam University

Download Conference-Paper